Polen.de Portal - Polen, Lastminute, Ferienhaus, Ferien, Reisen, Ferienhaus, Reisen, Reisen, Reisen
 Reiseziele  Hotels  Ferienhäuser  Mietwagen  Wirtschaft  Kultur  Politik

Woiwodschaft 14

Pommern (Pomorskie)



Ostseestrand  © www.Pixo-Webdesign.de / pixelio.de

  Übersicht - Alle Woiwodschaften


 Pommern (Pomorskie)

Als Pommerns Hauptstadt gilt im Allgemeinen Danzig. Das ist nicht ganz richtig, den eigentlich ist es Trojmiasto (deutsch: Dreistadt). Dreistadt besteht aus den Städten Danzig, Gdingen und Sopot. Sie liegen sehr nah beieinander und bilden somit eine städtische Fläche mit drei Zentren.

Danzig ist die älteste der drei Städte und feierte 1997 seinen 1000. Geburtstag. Große Teile der Stadt wurden im 2.Weltkrieg zerstört und später sorgfältig wieder aufgebaut. Man findet hier Einflüsse polnischer, deutscher und holländischer Architektur. Es ist eine wunderschöne Stadt. Sie scheint mit dem Meer verschmolzen. Man kann vom Stadtzentrum aus die Schiffe auf dem Meer erblicken.
Absolut prägend für diese Stadt ist die Marienkirche, die größte Backsteinkirche der Welt.
Auch das Solidarnosc-Denkmal, das an die Werftarbeiter erinnert, die 1970 beim Polnischen Aufstand ums Leben gekommen sind, zieht viele Touristen an.
Man kann in Danzig wunderbar durch die zahlreichen Geschäfte schlendern, Museen besuchen oder eine Schifffahrt, beispielsweise zur Halbinsel Hel unternehmen.

Die jüngste der drei Städte ist Gdingen. Sie entstand erst Anfang des 20. Jahrhunderts. Es ist eine sehr moderne Stadt mit modernen Hauptstraßen, von denen einige als die elegantesten Polens bezeichnet werden. Haupanziehungspunkt für Besucher ist die Kosciusko-Grünanlage an der Danziger Bucht. Hier befindet sich auch der Jachthafen, Passagierhafen, ein Seeaquarium und einige Museen.

Sopot ist sehr malerisch und liegt zwischen Ostseeküste und ausgedehnten Waldflächen, die zum Naturschutzgebiet gehören. Es ist ein Kur- und Badeort und auch für den aktiven Tourismus attraktiv. Sopot ist bekannt für seine Casinos, seine mondäne Promenade und seine alten Villen. Man trifft hier viele Menschen des öffentlichen Lebens aus Kultur und Politik.

Tourismus ist in ganz Pommern verbreitet. An der Ostseeküste gibt es viele angesehene Badeorte die nicht nur im Sommer besucht werden, da die gesunde Wirkung der Seeluft auch im Winter geschätzt wird. Gastfreundlichkeit wird hier überall sehr hoch geschätzt.

Ein Teil der Ostseeküste wird von den Kaschuben besiedelt. Sie haben eine eigene Sprache und pflegen ihre Bräuche und Traditionen liebevoll. Zentren für die kaschubische Kultur sind unter anderem die Orte: Wejherewo (Neustadt in Westpreußen), Kosciercyna (Berent) und das Dorf Wdzydze Kiszewskie (Sanddorf). Letzteres ist bereits seit 1906 ein Freilichtmuseum. In originalen und originalgetreuen Gebäuden des 18. bis 20. Jahrhundertswerden hier Haushalts -und Alltagsgegenstände gezeigt. Es gibt Bauernhäuser, Gutsherrenhäuser, eine Dorfschule, eine Schmiede, Windmühlen, zwei Kirchen, Ställe, Scheunen sowie Handwerkwerkstätten zu sehen.



  Übersicht - Alle Woiwodschaften






 Links im Internet zur Kultur in Polen

 Die Schlösser Polens

 Polonium Art- Zeitgenössische polnische Kunst

 Polen - Historisches Portal des Herder Institutes



Seiten Themen: Polen / Woiwodschaft / Pommern / Pomorskie / Danzig / Dreistadt / Gdingen / Sopot / Kaschuben / Freizeit / Kultur / Links



[ 1996-2017 © Polen.de | Letztes Update: 16.12.2017 | Email | Impressum | Kontakt ]

Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen.